Hofer Kerzen – Optimales Projektmanagement

Immer mehr Unternehmen lagern heutzutage betriebseigene Tätigkeiten oder sogar ganze Abteilungen an externe Firmen aus. So auch beim oberösterreichischen Unternehmen Hofer-Kerzen Vertrieb Ges.m.b.H. mit Sitz in Weyer. Mit Ende März 2009 wurde die Distributionstätigkeit (Logistik) in die Hände der SCHACHINGER LOGISTIK Gruppe in Hörsching, OÖ gelegt. Die langjährige und fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Hofer Kerzen und IMC sowie die Erfahrung in den Bereichen IT und Unternehmensorganisation waren ausschlaggebend dafür, bei der Koordination des Outsourcing-Projektes auf die Geschicke von IMC Geschäftsführer Ing. Thomas Knapp zu vertrauen.

Outsourcing verfolgt üblicherweise das Ziel, Abläufe transparenter zu gestalten und vor allem Kosten einzusparen. Derartige Projekte bedeuten jedoch in der Einführungs-Phase einen sehr hohen, organisatorischen Aufwand und erfordern daher ein straffes Projekt-Management. Alle Beteiligten standen vor zwei spannenden, aber auch komplexen Herausforderungen: die Vernetzung der Warenwirtschafts-Systeme von Hofer Kerzen und Schachinger mittels EDI-Schnittstellen und in Verbindung damit die Umstellung der Mitarbeiter auf geänderte und teilweise gänzlich neue Abläufe. Diese neu geregelten Abläufe umfassen sämtliche Prozesse rund um Warenbewegungen. Der Lagerbestand muss in den IT-Systemen von Hofer-Kerzen und Schachinger stets synchron gehalten werden (siehe Grafik). Neben Warenein- und –ausgängen werden auch Retourannahmen und Lagerkorrekturen immer elektronisch an das Stammunternehmen Hofer Kerzen übermittelt. Zusätzlich findet einmal wöchentlich ein Bestandsabgleich zwischen Unternehmen und Outsourcing-Partner statt. So können etwaige quantitative oder monetäre Unstimmigkeiten rasch erkannt und geklärt werden. IMC hat in diesem Fall zentral die Fäden von insgesamt 5 beteiligten Unternehmen gezogen. Dieses Praxisbeispiel veranschaulicht wieder einmal die umfassenden Kompetenzen der IT Management & Coaching GmbH. Neben dem technischen Geschick war vor allem auch die große Erfahrung bei der Gestaltung und Optimierung von Unternehmensabläufen ein entscheidender Erfolgsfaktor für die zeitgerechte Realisierung dieses Projekts.

Bereits nach einer Woche Echtbetrieb konnte ein stabiler Zustand der IT-Systeme und Abläufe erreicht werden. Wer IT-Projekte kennt, weiß, dass derartige Erfolge Seltenheitswert besitzen. Herbert Hofer, GF der Hofer Kerzen Vertrieb Ges.m.b.H., richtete am 7. April bei der finalen Projekt-Besprechung anerkennende Worte an alle beteiligten Firmen.

Über Hofer Kerzen: 

  • Gegenstand: Herstellung von Kerzen, Marktführer in Österreich
  • Seit 1823 im Familienbesitz der Familie Hofer, Weyer
  • www.hofer-kerzen.at